Projektergebnisse

Eröffnungsvortrag und Workshop beim Fachtag „Digitalisierung in der Kinder- und Jugendhilfe – unbegrenzte Möglichkeiten?!“ der AWO Thüringen

Am 05. November 2020 waren wir gleich doppelt auf einer Tagung der AWO Thüringen vertreten. Angela Tillmann hielt am Vormittag den Eröffnungsvortrag „Veränderte Lebenswelten im Zuge gesellschaftlicher Digitalisierungsprozesse“. Am Nachmittag bot André Weßel zwei Workshops zum Thema „Digitalisierungsprozesse in der (stationären) Jugendhilfe – Anforderungen an Handlungskonzepte“ an. Wir bedanken uns herzlich für die Einladung!

Angekündigt wurde die Tagung wiefolgt:

„Smartphone, Tablet und Co haben unsere Welt verändert. Derzeit wird intensiv und oftmals sehr emotional diskutiert, wie schnelllebig und so ganz nebenbei diese Medien die Kindheit und Jugend beeinflussen.“

„Unser Fachtag nimmt die aktuellen Lebensbedingungen der Kinder und Jugendlichen in Bezug auf die Digitalisierung in den Blick. In konstruktiver Auseinandersetzung rücken wir die Kernaufgabe der pädagogischen Arbeit – die Gesamtentwicklung von Kinder und Jugendlichen zu begleiten – in den Mittelpunkt. Der Umgang mit digitalen Medien wird kritisch reflektiert und ermöglicht eine veränderte Sicht: Produzieren statt konsumieren! Wenn wir die Digitalisierung nicht als Einbahnstraße in die Isolierung von Kindern und Jugendlichen sehen, haben wir mehr Gestaltungsraum für Bildungsgelegenheiten und ermöglichen einen sinnvollen Einsatz. Denn Smartphone, Tablet und Co sind kein Ersatz – sondern eine gelungene pädagogische Ergänzung!“

Hier gibt es den Link zum Tagungsflyer.